Praxisgemeinschaft

Daniel Wolff

Annika Zeisberger


Frauenraum


Schwesternschaft die stärkt und die Seele nährt

 

Mein Herzenswunsch ist es, einen Raum zu schaffen, in dem sich Frauen öffnen, sich berührbar machen können. Ein Raum, in dem nicht nur äußerliche Berührung stattfindet, sondern auch eine innerliche möglich wird, ein Berührt-sein. Das bedeutet für mich, in Kontakt zu sein mit der äußeren Umwelt, aber auch mit der eigenen inneren Welt; mit Gefühlen, Empfindungen und  Bedürfnissen.

Berührung ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen. Neugeborene sterben ohne Berührung, Erwachsene verkümmern langsam; emotional, wie auch körperlich.

 

Wir leben in einer Kultur, die Berührung weitgehend verlernt hat. Als Erwachsene erleben wir sie oftmals nur noch in der Partnerschaft und auch da meist in Zusammenhang mit Sexualität. Außerhalb einer Beziehung ist sie auf einen Händedruck oder eine kurze Umarmung reduziert.

Wir haben gemeinhin verlernt, unser Bedürfnis nach Berührung wahrzunehmen, und oft wird es auf den Geschlechtsakt projiziert und als Verlangen nach Sex fehlgedeutet.

Bedingungslose, achtsame Berührung ist Nahrung für die Seele. Unser Herz öffnet sich, und aus dem  äußerlichen Empfinden kann ein tiefgehendes, nährendes Berührt-sein entstehen.

 

Im Vorgespräch klären wir deine Grenzen, deine Wünsche, dein Ziel. Für mich ist es wichtig, zu wissen, warum du bei mir bist. Was du dir erhoffst, vielleicht erwartest.

Ich bitte dich, mir deine Ängste in Bezug auf die Behandlung mitzuteilen.

Du bestimmst die Grenzen, die sich zu jedem Zeitpunkt ändern dürfen. Du bestimmst ob mit oder ohne Kleidung / Unterwäsche. Auch das darf sich ändern.

 

Jede Massage findet in einem ritualisierten Rahmen statt, der dir mit seinen klaren Grenzen helfen kann ins Vertrauen und in die Entspannung zu finden. Jedes Ritual endet mit dem bedecken des Körpers und einer Zeit für dich zum Nachspüren, ganz bei dir sein.

 

 

Was du bei mir nicht findest

Ich grenze mein Wirken ganz klar von jeder erotischen, Lust- befriedigungsorientierten Szene / Handlung ab. Du bist passiv und es findet zu keiner Zeit GV, OV oder irgendeine andere Art von sexuellen

Handlungen /Austausch statt.                                                                                                                                

 

Ich freue mich auf Dich!

Annika



 



 Tantramassage

 

„Wenn du den Körper eines Menschen berührst, sei andächtig –

so als sei Gott selbst anwesend, und du dienst ihm.“

 (Osho)

 

Eine sinnliche, abwechslungsreiche Massage des gesamten Körpers. Es wird dabei kein Körperbereich ausgelassen, aber auch keiner besonders betont.

Diese Massage ist mal langsam und ruhig, mal dynamischer und schnell. Manchmal wird geschüttelt, bewegt oder  geklopft. Je nachdem was dein Körper gerade braucht, passe ich die Massage ganz an deine Bedürfnisse an.

Du darfst tief entspannen und dich in deiner Ganzheit angenommen fühlen.


                                       zur Info/Preise siehe auch:    -> Tantramassage

 

Dauer ca. 1,5 Std. Mit Vorgespräch und Nachspüren solltest du ca. 2.5 Std einplanen

 

 



 

Schoßraum Massagen


Das Herzstück meiner Arbeit

 

Unser Körper verfügt über verschiedene, hochintelligente Systeme uns am Leben zu halten.

Manche davon beziehen sich auf unser emotionales Gleichgewicht.

Wenn wir uns in einer Situation befinden, die wir emotional nicht sicher bewältigen können, werden diese Emotionen in den Zellen gespeichert und so aus dem Bewusstsein gedrängt. Dieses System bietet viele Vorteile. Die Emotionen sind nicht mehr so präsent, werden also auch nicht mehr so schnell reaktiviert. Wir müssen uns nicht direkt mit den Gefühlen auseinander setzen, sondern können das in besser verdaulichen, kleinen Schritten (oder gar nicht) tun. Überwältigende, traumatische Situationen können so „überlebt“ werden.

 

Diese abgespeicherten Emotionen wirken allerdings im Körper. Sie äußern sich in Blockaden und Verspannungen was wiederum zu einer Einschränkung der Funktionalität und Schmerzen führen kann.

Selbst wenn Themen emotional und psychisch verarbeitet sind, finden wir sie noch immer in unserem Körper. Emotionen die sich auf  Verletzungen und Traumata im Bereich:  Ur- Vertrauen, Sicherheit, Weiblichkeit, Sexualität, sexuelle Identität und jegliche Art von psychischem Missbrauch beziehen, werden überwiegend im Beckenboden gespeichert.

Ein traumatisches Erlebnis wie Ekel, Erschrecken und Angst kann ein Grund sein, das sich Verhärtungen bilden.

Auch körperliche Ursachen können das Gleiche bewirken: eine Operation, Krankheit, traumatische- lange und schwierige Geburten, körperliche Misshandlung

Daraus wiederum resultieren verschiedenste „Symptome“ die uns dann in unserem Leben begegnen. Blockierte Lebenslust, sexuelle Unlust, verschiedenste Schmerzstörungen im Bereich Sexualität und Menstruation (Dysmenorrhoe), nicht gelebte Weiblichkeit, keine ausreichende Produktion von Feuchtigkeit, Schmerzen bei Geschlechtsverkehr und einige mehr.

 

Innerhalb der Schoßraum Massage wollen wir gespeicherte Gefühle und Erfahrungen freisetzen und die damit verbundenen Blockaden auflösen.  Dies kann nur soweit geschehen wie wir selber zu lassen. Unser Körpersystem weiß sehr genau wieviel uns zumutbar ist, welche Themen angerührt werden dürfen und was vielleicht noch verborgen bleiben muss.

 




Yoniheilmassage

 

Yoni ist der Sanskritbegriff (altindisch) für die weiblichen Genitalien und bedeutet "heiliger Ort".

Eine Schoßraum Massage ist eine tiefe, achtsame Berührung des äußeren und inneren Genitalbereiches der Frau. In eine liebevolle Ganzkörpermassage eingebunden, geschieht eine behutsame Annäherung an diese weichen und sensiblen Regionen des Körpers.

Ganz dem individuellen Rhythmus jeder Frau angepasst, werden mit speziellen Massagegriffen Verhärtungen im Gewebe und  energetische Blockaden heraus massiert. Das Gewebe wird gelockert und kann wieder  weich und geschmeidig werden. Im Laufe der Heilung können ganz neue Erfahrungswelten entdeckt werden. Die Sensitivität wird gesteigert und ganz neue Empfindungen können erlebt werden.

 

Dauer ca. 2- 2,5 Std. Mit Vorgespräch und Nachspüren solltest du ca. 3,5 Std einplanen

 

 

 

 

Beckenbodenheilmassage

 

Eingebettet in eine liebevolle Ganzkörpermassage nähern wir uns behutsam dem hinteren Bereich des Beckenbodens. Die äußeren und inneren Anteile des Analbereichs werden in fast meditativer Langsamkeit massiert. Themen wie Urvertrauen, Hingabe, Loslassen dürfen sich zeigen und erfahren werden.

 

Dauer ca. 2-2,5 Std. Mit Vorgespräch und Nachspüren solltest du ca. 3,5 Std einplanen

 


-> Kontakt

Sexualberatung & Sexuelle Gesundheit

Karlsruhe (D) und Bregenz (AT)